Mooia Sound: Akustikpaneel mit Mehrwert!

Mit „mooia sound“ kommt eine ästhetisch ansprechende und technisch reizvolle Anwendung auf den Markt: Eine hochwertige Lautsprechereinheit wird in einem mooia Wandbild integriert und dient auf unsichtbare Weise als Ausgabequelle.

mooia_sound_board_offen

Lediglich eine Steckdose muss vorhanden sein, um „mooia sound“ vom iPad oder iPhone aus gesteuert, zum klingen zu bringen. So lassen sich Foyers, Büros, Besprechungsbereiche, Ausstellungsräume oder auch Wohnbereiche in bester Klangqualität mit der Wunschmusik oder mit Ansagen beschallen. Das Bildmotiv ist einfach auszuwechseln, „mooia sound“ lässt sich so an jedes Interieur anpassen. Auch in größere Wandbilder kann die Soundeinheit integriert werden. Dann wird der dort vorgesehene Akustikschaum partiell entnommen und der akustische Effekt in den Außenbereichen bleibt bestehen. Anstelle von konventionellen Boxen, die den Raum sichtbar stören würden, erfolgt die Soundwiedergabe der gewünschten Medien unsichtbar im Bild integriert. Frei und flexibel im Raum platzierbar sind die dekorativen und akustisch wirksamen „mooia acoustic cubes“ mit exzellenten Absorptionswerten. Damit können Lounge- und Warteräume, Büros, Ausstellungsräume und Kantinen hinsichtlich der Schallausbreitung optimiert werden. Die Säulen in einer Höhe von 1.800 mm und einer Grundfläche von 400 x 400 mm sind mit einem individuell gestaltbarem Stoff bespannt und können mit Fotos, mit Logos versehen oder in Corporate-Farben bedruckt werden. Die optisch auffälligen Elemente werten neben ihrem nützlichen schallschluckenden Aspekt den Raumeindruck auf und bieten markante Inszenierungsmöglichkeiten in Innenräumen. So können sie als Leitsystem, als Identifikationselemente oder zur Signalisierung von Treffpunkten eingesetzt werden.

Das Soundboard steht allen Interessierten in unserer Ausstellungen in Schweinfurt zum testen und reinhören zur Verfügung!

Schreib einen Kommentar